zerstörter Baum Beispiele:
Hier
wurden
Hecken
zerstört
Mainz-Bretzenheim
Mainz, Autobahnböschung
Mainz, Draiser Senke
Berntal, Pfalz
Österreich, Hundsheimer Berge
Gau-Algesheim
Stettfeld
Wörrstadt, Wallertheim

Laßt die Hecken leben!

Darum gehts! Sie können etwas tun! Links Kontakt Impressum

Darum gehts: laßt die Hecken leben!

Freiwachsende Hecken aus heimischen Wildsträuchern prägten früher unsere Landschaft, wuchsen z. B. um Städte und Dörfer als natürlicher Schutz (z. T. als sogenanntes "Gebück"), trennten Felder gegen Nachbarn, Straßen und Wege ab.

Schön gewachsene Hecke

Neben diesen funktionalen Gesichtspunkten gehören freiwachsende Wildstrauchhecken zu den ökologisch wertvollsten Lebensräumen sowohl für Pflanzen als auch für Tiere, sind eine der wichtigsten Grundlagen für den Erhalt der biologischen Vielfalt.

Im Zuge der Flurbereinigung verschwanden viele Feldhecken, und Straßen- und Autobahnränder wurden als Heckenstandorte immer wichtiger als oft letzte Rückzugsmöglichkeit und Überlebenschance für seltene Pflanzen und Tiere in einer sonst weitgehend ausgeräumten Landschaft.

Seit einigen Jahren ist deutschland- und sogar europaweit zu beobachten, daß auch diese letzten Hecken in der freien Landschaft und an Straßenrändern durch angebliche "Pflegemaßnahmen" völlig sinnlos geschä-digt bzw. zerstört werden und damit dieser wichtige Lebensraum immer mehr zu verschwinden droht. In fast unvorstellbarem Ausmaß entstehen derzeit an den Straßenrändern ökologische Todesstreifen, werden Wildstaudenfluren und Gehölze in großem Stil vernichtet. Mit Recht wird weltweit gegen die Zerstörung des tropischen Regenwaldes protestiert - während im eigenen Lande die wichtigsten heimischen Lebensräume einem hemmungslosen Ordnungswahn zum Opfer fallen.

Heckenzerstörung 1   Heckenzerstörung 2

Auf dieser Netzseite, die eines der Projekte der Lokalen Agenda 21 Mainz ist, wollen wir Beispiele von Heckenzerstörungen im In- und Ausland mit Bildern dokumentieren, die im Alltag oder bei Exkursionen gefunden wurden.

Heckenzerstörung 3

Diese Bilder sollen wachrütteln, sollen Aufruf sein an die Verantwortlichen, endlich diesem Wahnsinn der Heckenvernichtung, diesem regelrechten Krieg gegen Pflanzen ein Ende zu bereiten. Die Seite soll helfen, den Wert gesunder, freiwachsender Wildstrauchhecken wieder in den Blick zu bekommen.

 

Schluß mit dem Krieg gegen Pflanzen!